Was heißt Intensivpflege?


  • Intensivpflegebedürftig ist jemand, der täglich intensiv gepflegt und überwacht werden muss und das 24 h am Tag. Unsere Patienten benötigen einen sehr hohen Pflegeaufwand.
  • Patienten sind aus den verschiedensten Gründen intensivpflegebedürftig. Es kann ganz langsam passieren, dass jemand immer kränker wird, zum Beispiel durch einen angeborenen Genfehler oder eine Krankheit mit einem langsamen Verlauf ohne Heilungsaussichten wie ALS, Krebs oder Demenz. Für diese Patienten gilt (leider), dass sie sich langsam auf eine intensivpflegerische Lebenssituation einlassen müssen.
  • Anders ist es bei den Menschen, die wir am ehesten vor Augen haben, wenn wir an Intensivpflege denken: Es sind diejenigen, die sich durch einen Schicksalsschlag, wie z.B. einen Unfall oder einen Schlaganfall, nicht mehr richtig erholen können. Deren Beeinträchtigungen so hoch sind, dass sie zum Beispiel eine Trachealkanüle brauchen. Das ist auch der Fall, wenn Menschen aus den verschiedensten Ursachen in ein Wachkoma fallen.

Was bedeutet das für Angehörige und Patienten?


  • Für Sie als Patient und Angehörigen ist es zunächst einmal ein schwerer Schicksalsschlag, den sie verkraften müssen. Sie müssen sich auf eine veränderte Lebens- und Wohnsituation einlassen.
  • Aufgrund unserer langjährigen Berufserfahrung sind wir uns bewusst, dass die Umstellung eine große Veränderung im Leben des Betroffenen bedeutet. Aber wir können auch aus unserer Überzeugung und Erfahrung sagen, dass es eine sehr förderliche und angenehme Pflege- und Lebenssituation sein kann, wenn man diese Situation sehr geplant und durchdacht angeht.

Kommen Sie zu uns.


Sie suchen eine Lebensaufgabe - schließen Sie sich unserem Team an. Wenn Sie sich für eine pflegerische Tätigkeit begeistern und bereit sind, wirkungsvolle Entscheidungen zu treffen, dann senden Sie uns Ihren Lebenslauf zu. Wir sind sehr daran interessiert, langfristig Fachkräfte einzustellen.

  • Breesener Str. 25, D-18299 Laage